/terminal
dresden
  alternativer veranstaltungskalender / blatt für unterbliebene nachrichten
kalender adressen texte links kontakt&infos

.txt
[05.01.] Kongress zum Stadtverkehr von morgen
[05.01.] Weder in Riesa, noch irgendwo anders - Ihr seid keine Alternative für Uns!
AfD Bundesparteitag in Riesa
[05.01.] Angriff auf die Kulturkiste in der Pirnaer Innenstadt
[03.01.] Polizeigesetz stoppen!
[14.12.] Organisiert anstatt vereinzelt
Einladung zum zweiten Jahreskongress der Alternativen Hochschulgewerkschaft unter_bau am 14. und 15. Dezember 2018
[28.09.] Gusche auf - gegen Rechts!
Seit 2014 sitzt eine vermeintliche "Alternative" für Deutschland (AfD) im sächsischen Landtag und in vielen kommunalen Parlamenten. Immer deutlicher und stärker wird die Ausrichtung von Partei und Mandatsträger*innen nach Rechtsaussen.
[30.04.] Anarchistischer 1. Mai Dresden
[18.01.] ARBEITSKÄMPFE MÜSSEN ANTIFASCHISTISCH BLEIBEN! ALERTA: AM 19. JANUAR NACH GÖRLITZ!
19. Januar, 13 Uhr Obermarkt - ZUGTREFF IN DRESDEN 10:15 UHR BHF NEUSTADT
[18.01.] Einladung zu den Plädoyers der Nebenklage im OLG-Prozess gegen die Gruppe Freital am 19.1.18
[07.12.] Linke Aktivist*innen mauern NeoNazis-Büro zu.
[07.12.] Hunderte Menschen bei Protest gegen Einstellung des Verfahrens im Fall Oury Jalloh
[07.12.] Planungen für den Bau der Gedenkstätte in Lety können beginnen
   .info
* Demo gegen den AfD Bundesparteitag in Riesa, am Bahnhof um 12:00

* Polizeigesetz stoppen: DEMO »Grundrechte verteidigen«
26. Januar 2019 13:00
Wiener Platz

+++++++++++++
wenn ihr Termine habt, schickt sie uns an terminal@free.de
+++++++++++++

8. November bis 10. März Riesa Efau
R_E_Volution 1918/2018: Kunst, Revolution, Evolution, Volution - 100 Jahre, 50 Jahre, heute, morgen, irgendwann - ein Programm
>>> riesa-efau.de

   .dat
Mittwoch 16. Januar

12.00 bis 17.00 AZ Conni: Kontaktcafé für Geflüchtete - Netzwerk- und Beratungsstelle für Geflüchtete mit Schwerpunkt auf Wohnungssuche. Bieten Ihre Hilfe natürlich auch bei vielen anderen Belangen an.
16.00 Roter Baum: Jugendküche & offene Jamsession - Wir kochen und essen gemeinsam und besprechen, was im Jugendhaus passieren soll. Ab 19.30 offene Jamsession.
17.30 AZ Conni: Punk-Yoga - Für Anfänger*innen & Erfahrene geeignet, mehr Infos: azconni.de/termine
18.00 bis 20.00 Internationales Begegnungszentrum: Beratung durch Medinetz - In der Bibliothek des IBZ vermittelt die Menschenrechtsinitiative Medinetz Dresden e.V. anonym und kostenlos medizinische Hilfe für Flüchtlinge und Migranten ohne Aufenthaltsstatus. Oder rund um die Uhr telefonisch über 0177-1736781. Nur jeden 1. Mittwoch im Monat oder nach Absprache an einem anderen Mittwoch.
20.00 kosmotique: kosmopolitische Bar - kommt auf ein Bierchen/eine Cola vorbei und seht selbst...
20.00 Platzda: Offener Mittwoch - Open wednesday - Dieser Tag wird von dir mit Inhalt gefüllt. - This day is filled with content by you.

Donnerstag 17. Januar

12.00 bis 17.00 AZ Conni: Kontaktcafé für Geflüchtete - Netzwerk- und Beratungsstelle für Geflüchtete mit Schwerpunkt auf Wohnungssuche. Bieten Ihre Hilfe natürlich auch bei vielen anderen Belangen an.
15.00 bis 19.00 Gerede Café: he*talk - Jeden Donnerstag treffen sich die Jungs (bis 27 Jahre) im Gerede-Cafe. Hier kann geredet, gelacht und sich ausgetauscht werden. Egal ob schwul, bi, trans oder hetero. Jeder kann dabei sein, Meinungen äussern, Spass haben und neue Erfahrungen und Freundschaften mitnehmen.
15.00 bis 18.00 Johannstädter Kulturtreff: Café Halva - Jeden Montag und Donnerstag von 14.00 bis 17.00 Uhr backen 16 Frauen verschiedene Kuchen, Gebäck, aber auch herzhafte Snacks aus ihren Herkunftsländern Syren, Afghanistan, Tschetschenien, Georgien und Algerien. In vier Teams betreiben sie im regelmässigen Wechsel das Café.b"Café Halva" ist ein Ort der Begegnung und des Austauschs der Macherinnen und BesucherInnen de Cafés. "Café Halva" ist ein Kooperationsprojekt des Interkulturellen Frauentreffs des Ausländerrat Dresden e.V. und des Johannstädter Kulturtreff e.V.
16.00 AZ Conni: kostenlose Nachhilfe in Französisch, jedes Niveau Nachhilfe: Französisch für alle! - Ich gebe schon Französischunterricht, sowohl für Erwachsene als auch bezahlte Nachhilfe für Kinder. Aber ist es mir wichtig, dass Kinder von Familien mit geringem Einkommen (Dresden-Pass) auch von Nachhilfe profitieren können. Ich möchte am liebsten mehreren Schülern gleichzeitig helfen (2 bis 4). Dieses Projekt richtet sich NUR an Familien mit geringem Einkommen und/oder Dresden pass. Meldet Euch aber bitte nur, wenn Ihr Eure Leistung in Französisch ernsthaft verbessern wollt. Ich freue mich auf Euch!
19.00 Chemiefabrik: Konzert: Heavy Psychedelic Stoner, Dead Stoner - GORM Heavy Psychedelic Stoner / D Dead Myrick Dead Stoner / D
19.00 Hatikva: Vortrag: Zerstört, vernachlässigt und vergessen - zum Schicksal jüdischen Kulturerbes auf der Balkanhalbinsel - Während die wissenschaftliche und gesell-schaftliche Aufarbeitung der Shoa im west-lichen Europa an Tiefe und Qualität gewon-nen hat und die Schilderung individueller Schicksale verstärkt an die Seite der Be-schreibung grösserer Zusammenhänge tritt, sind die Verbrechen an den Juden der Balkanhalbinsel noch kaum bekannt. Über die Texte einiger weniger Autoren wie etwa Ivo und Slavko Goldstein, Harriet Pass Freidenreich, Zdenko Levental, Vidosava Nedomaki, Eli Tauber und jüngst Alexander Korb hinaus, fehlt es vor allem an Beschreibungen individueller Schicksale. In besonderem Masse betrifft die bisher bestehende Geschichtsvergessenheit das jüdische Kulturerbe der Balkan-halbinsel. Bis in die unmittelbare Gegenwart existiert etwa keine erschöpfende Liste ehemaliger und noch bestehender Synagogen, liegen die Umstände ihrer Beschädigung und Zerstörung im Dunkel. Von einer angemessenen Aufarbeitung des Raubmordes an der jüdischen Bevölkerung kann bis heute keine Rede sein. So fehlt jede Grundlage für den Versuch, die Würde der Opfer der Verbrechen und ihrer Angehörigen im Mindesten annähernd wieder herzustellen sowie letztlich auch für die Rückgabe von jüdischem Besitz an die rechtmässigen Eigner. In seinem Vortrag zeichnet Tobias Strahl die Geschichte der Juden im ehemaligen Jugoslawien nach. Dabei rekonstruiert er die Quellenlage und erörtert die Grund-fragen in der Aufarbeitung des Schicksals der Juden dort. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei dem jüdischen kulturellen Erbe. Eintritt: 6,00 €, ermässigt: 4,00 €
19.30 Platzda: Food for all - Nachbar*innen teilen ihre Kochkünste. - Neighbours share their knowledge of cooking.
20.00 veränderbar: Überraschungsfilm - Präsentiert von artderkultur.
22.30 Chemiefabrik: Party: Fabrica Danza - Disco, World, House, Wave

Freitag 18. Januar

Roter Baum: Konzert: Soko Durst + Biertoifel + Gegenkurs

Samstag 19. Januar

14.00 Volkshaus: Anhörung: Ausserparlamentarische Anhörung zum Sächsischen Polizeigesetz - Am 19.01.2019 laden wir herzlich zu einer offenen Anhörung für Bürgerinnen und Bürger ein.
20.00 Chemiefabrik: Konzert: Progressive Violin Rock and Metal, Metalrock - ALLY THE FIDDLE (von SUBWAY TO SALLY & SCHANDMAUL) Progressive Violin Rock and Metal / D - https://www.facebook.com/pg/AllyTheFiddleBand/ Morlas Memoria Metalrock mit / D - www.facebook.com/morlasenigma

Sonntag 20. Januar

20.00 DIY-Eckladen: Küfa - veganes Essen supi Dufte

index kalender adressen texte links kontakt&infos

contact: terminal@free.depgp-keykey fingerprint: C9A4 F811 C250 3148 9FAB 6A1B 9743 6772 90D1 C385