/terminal
dresden
  alternativer veranstaltungskalender / blatt für unterbliebene nachrichten
kalender adressen texte links kontakt&infos

[Restapril [Mai [Juni

Mittwoch 16. April 2014
16.00 Jugendhaus Roter Baum Grossenhainer Str. 93
Tafel-Café

17.00 Jugendhaus Roter Baum Grossenhainer Str. 93
Konzertkomitee

18.00 Jugendhaus Roter Baum Grossenhainer Str. 93
Klettergruppe

18.00 IBZ Heinrich-Zille-Str. 6
"Beratung durch Medinetz"
       "Beratung durch Medinetz"
in der Bibliothek.
Die Menschenrechtsinitiative Medinetz Dresden e.V. vermittelt anonym und kostenlos medizinische Hilfe für Flüchtlinge und Migranten ohne Aufenthaltsstatus.

19.00 Hygiene-Museum Lingnerplatz 1
Vortrag: Warum der Osten? Gibt es eine Kontinuität rassistischen Denkens aus der DDR-Zeit bis heute?
       David Begrich, Arbeitsstelle Rechtsextremismus, Miteinander. Netzwerk für Demokratie und Welt- offenheit Sachsen-Anhalt e.V., Magdeburg
Tamara Hentschel, Geschäftsführerin Reistrommel e.V. Berlin
Johannes Kiess, Soziologe, Universität Leipzig
Moderation: Friedemann Bringt, Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus

19.00 Wir AG Martin-Luther-Str. 21
Diskussion + Vortrag: Der grosse Wurf oder der grosse Stillstand?
       Zu den Auswirkungen der Bildung der Grossen Koalition im Bundestag
Was haben wir von der Grossen Koalition zu erwarten? Da der Koalitionsvertrag einen Kompromiss zwischen den von den drei beteiligten Parteien CDU, CSU und SPD im Wahlkampf vertretenen unterschiedlichen und teilweise gegensätzlichen Zielen darstellt, dürfte sich die Zusammenarbeit ähnlich konfliktreich gestalten wie bei der vorangegangen Grossen Koalition 2005 bis 2009. Die Auseinandersetzungen um den gesetzlichen Mindestlohn und um die abschlagsfreie Rente mit 63 Jahren für langjährig Versicherte geben bereits einen Vorgeschmack darauf. Ein erster Stimmungstest für die Grosse Koalition werden die Europa-Wahlen und die Kommunalwahlen in einem knappen Dutzend Bundesländern im Mai 2014 sein.

20.00 kosmotique Martin-Luther-Str. 13
Reisebericht: Widerstand, Repression und Selbstorganisierung in Griechenland.
       Mit dem Beginn der Euro-Krise seit 2009 ist der Machtzuwachs, die hegemoniale Position Deutschlands und die von Deutschland betriebene Austeritätspolitik gegenüber den "Krisenländern" zu beobachten. Im Oktober 2013 waren verschiedene Dresdner Gruppen in Griechenland und trafen sich dort mit Gruppen, die versuchen sich gegen Austerität, damit einhergehender Verelendung sowie einer fortschreitenden Entdemokratisierung zu wehren. Ausgangspunkt der Diskussionen war die erstmalige Anwendung des Paragraphen "zur Bildung einer kriminellen Vereinigung" auf politische Proteste und soziale Bewegungen in Griechenland. Staatliche Kriminalisierungsversuche gegen Proteste abseits von Parteien und Parlamenten gibt es in ganz Europa. Der sächsische Exportschlager "Extremismustheorie" bzw. die "radicalism studies" schaffen den ideologischen Background dafür. Eine starre Ordnung der "Demokratischen Mitte" soll mittels Repres-sion verteidigt werden. Grundlegen-der Dissens wird als illegitim und kriminell, eben als "extrem", dargestellt. Es wurde versucht die spezifischen Erfahrungen aus Dresden auf eine generellere, europäische Ebene zu übertragen. Dass regressive Reaktionen auf die Krise nicht zwangsläufig sind, zeigte der Besuch von selbstorganisierten und besetzten Projekten wie dem staatlichen Radiosender ERT 3 und dem besetzten Betrieb Vio.Me. Vertreter*innen der Gruppen "Ausser Kontrolle" und "Polar" berichten von aktuellen Protesten, der Situation der Kriminialisierten und Projekten der Selbstorganisierung in Athen und Thessaloniki.

20.00 AZ Conni Rudolf-Leonhard-Str. 39
Küfa + Konzert: NOVEMBER 13th + OAKEN + FAILING WELL
       NOVEMBER 13th
(Hannover - Pain of Mind, Alerta Antifascista Records)
https://www.facebook.com/november13th

OAKEN
(Budapest - Moment of Collapse Records)
https://www.facebook.com/oakenpunk

20.00 kosmotique Martin-Luther-Strasse 13
kosmopolitische Bar
       kommt auf ein Bierchen/ eine Cola vorbei und seht selbst...

 
Donnerstag 17. April 2014
19.45 Sabotage Bautzner Str. 75 HH
Konzert (bunte Mischung): Stage On Fire
       *Still Trees, *Dr. Kobayashi Maru & The Mothership Connection & *Skogafoss

20.00 AZ Conni Rudolf-Leonhard-Str. 39
OAT - Mobiveranstaltung: Naziaufmarsch am 1.Mai in Ústí
       Ústí nad Labem (CZ): an-ge-mel-de-te DSSS Nazi De-mons-tra-ti-on mit ca. 500 Teil-neh-mer*in-nen, zu der auch deutsche Neo-Nazis mobilisieren. Es gibt Infos zu der Situation in Usti, den geplanten Gegenaktivitäten und Anreisemöglichkeiten.

20.00 DIY Eckladen
Food Not Bombs

22.00 Chemiefabrik Grossenhainer Str. 28
Jugendtanz "nach Art des Hauses"
       aktuelles Programm: http://www.jugendtanz-dresden.de

 
Freitag 18. April 2014
21.00 AZ Conni Rudolf-Leonhard-Str. 39
Konzert (Akustikpunk): Zweifel + Wonach Wir Suchen
       Zweifel-der Versuch, im alltäglichen Leben den Mut und die Hoffnung nicht zu verlieren oder zumindest wiederzufinden. In allem was hässlich sein kann und ist, etwas schönes zu finden. Saufen mit Bonzen und träumen mit Hippies. Lieder über Geigen, Klaviere und Laternen. Akustikpunk mit Gitarre und Mundharmonika." zweifel.blogsport.de

Wonach Wir Suchen -"Bewaffnet mit Akustikgitarre, Akustikbass und Mundharmonika! Bewaffnet mit der Romantik des guten alten Punk, akustisch verpackt. Voller Hoffnung, voller Leben spielen wir unsere Lieder auf der Strasse und in alternativen Veranstaltungsräumen um hier unsere träumerische Sicht auf die Welt zu bewahren."
wonachwirsuchen.de/

21.00 Freiraum Elbtal
"Barbarium"
       Offene Bühne mit wöchentlich wechselndem Kulturprogramm. Kostenlos aber nicht umsonst! Das aktuelle Programm gibt's bei FB. www.freiraumelbtal.wordpress.com/barbarium

23.59 Sabotage Bautzner Str. 75 HH
Party (Drum'nBass): Subotage
       Drei gute alte Bekannte zusammen in einem ihrer Lieblingsclubs. Macht ne runde Nummer. Geht los. *Hr. Kallenbach (Green Planet/ Dresden), *Engholm (Mischwerk R'Hain/ Signal Error/ Dresden) & Cosai (Spur1-Music/ BBE/ Dresden) Links: https://soundcloud.com/engholm https://soundcloud.com/cosai

 
Samstag 19. April 2014
23.00 Sabotage Bautzner Str. 75 HH
Party (House): "House Is Like..." - Retreat Label Spezial
       *quarion session, *victim & *The Moroders

 
Sonntag 20. April 2014
ab 14.00 kosmotique Martin-Luther-Str. 13
cafém - feminismus zum kennen_lernen
       Wie in unserem Miniselbstverständnis zu lesen, bietet es euch und uns die Möglichkeit, jeden dritten Sonntag im Monat, von 14-20h einen Raum mit emanzipatorisch, feministischem Ansatz zu gestalten. Ob Lesekreise, Auditives, Visuelles, leckeres Essen, Diskussionen oder einfach nur rumhängen...
Weitere Infos zu den Veranstaltungen und zum cafém selbst.
veranstaltet von e*vibes

19.00 DIY-Eckladen
Vokü
       vegetarisch

23.00 Chemiefabrik Grossenhainer Str. 28
Party (Ragga/Jungle): Under pressure
       D.I.S. / Ruff-E-Nuff / Mashed Youth / Chemnitz Miss Mighty Melody / Dub Chamber / Blackboard Jungle / Dresden Friendly supported by T!LT / Bloody Feet

23.00 Sabotage Bautzner Str. 75 HH
Party: Plastic Phreak präsentiert: The Sonar Is Clear - Chapter 4
       *nyquist, *T.Low Rock, *Studio17 & *Slide

 
Montag 21. April 2014
18.30 AZ Conni Rudolf-Leonhard-Str. 39
Kneipen- und Kulturplenum des AZs
       Wer sich im AZ kulturell, politisch oder durch Mithilfe bei der Veranstaltungsorganisation einbringen will, oder eigene Ideen für neue Projekte hat, ist herzlich zum offenem Plenum jeden Montag eingeladen.

18.30 Kinder- und Jugendhaus LOUISE Louisenstrasse 41
Treffen der Rythm of Resistance Band Dresden
       Probe und Treffen der Samba-Aktionsgruppe mit politischem Selbstverständnis. Kontakt unter entfernmich.ror-dresden@systemli.org

19.10 ColoRadio UKW 98,4 & 99,3 und als Stream
Das Montagsmagazin

21.00 Luther 33 Martin-Luther-Str. 33
Tauschen Teller gegen blaue Fliesen!

 
Dienstag 22. April 2014
16.00 bis 20.30 Werk-Stadtpiraten Leipziger Strasse 33
Werkstattöffnungszeit
       Wer ist in seinem Leben noch nicht an die Grenzen des handwerklichen Könnens oder des eigenen Werkzeugkoffers gestossen?

Wer seine Ideen trotzdem nicht so einfach aufgeben will, braucht eine umfangreiche Werkstatt und die Vernetzung mit Menschen, die ihr Wissen teilen oder bei der Ideenverwirklichung helfen können und wollen. Die DIY-Werkstatt bietet dir eine Plattform zum Austausch von Wissen und Fähigkeiten auf einer gleichberechtigten Basis. Vielfältiges Werkzeug und das dazugehörige Material für Elektronik, Holz- und Metallarbeiten sind vorhanden - eine Spendenkasse für entstehende Kosten auch.

18.00 Wir AG Martin-Luther-Str. 21
offenes Treffen der Linksjugend [solid] Dresden
       http://www.linksjugend-dresden.de/

ab 19.00 Rudolf-Leonhard-Str. 39
Sprechzeit Rote Hilfe
       Bei Fragen und Problemen ausserhalb von Dienstagen gibt es auch die Möglichkeit sich direkt an entfernmich.dresden@rote-hilfe.de zu wenden. Dabei sollte beachtet werden, dass Mails, die nicht verschlüsselt sind, keine vertraulichen Daten und Infos enthalten sollten.

20.00 AZ Conni Rudolf-Leonhard-Str. 39
Rote-Hilfe-Küfa + Input: Über den exWKR-Ball 2014 und die Situation von Josef
       Zum Rote Hilfe Tresen am 22.03. gibt es Informationen zur Situation unseres inhaftierten Genossen Josef und zum Background der Proteste gegen den Akademikerball 2014 in Wien. Obwohl der Akademikerball (ehem. WKR-Ball) in Wien schon mehr als sieben Wochen zurückliegt, beschäftigt er die Justiz immer noch. Hunderte linker Aktivist_innen aus verschiedenen Ländern hatten sich am 25. Januar versammelt, um gegen das reaktionäre Treiben der östereichischen Elite zu protestieren. Bei den darauffolgenden Auseinandersetzungen mit der Polizei kam es zu Sachschäden in Höhe von rund einer Million Euro. Nun brauchen die Wiener Behörden dringend Schuldige und wollen ein Exempel statuieren. Gefunden haben sie den Josef S. aus Jena, der seit dem 25.01. in Wien in U-Haft sitzt. Die österreichischen Behörden begründen die Länge der Haft mit seiner akuten "Tatbegehungsgefahr" als ob sie glauben würden, Josef würde bei der nächsten Gelegenheit losrennen und die nächsten Sparkassenfenster eintreten…Free Josef!

20.00 Wir AG Martin-Luther-Str. 21
Treffen der Hochschulgruppe DIE LINKE.SDS Dresden
       Interessierte werden immer gern gesehen.

21.00 bis 22.00 Chemiefabrik Grossenhainer Str. 28
küfa CasabuntA
       Wie jeden Dienstag lecker vegane Küfa in der Chemiefabrik.
infos http://casabunta.blogsport.de/
Die küfa findet parallel zur offenen kneipe in der chemo statt, wo man jeden dienstag ohne eintritt zu bezahlen im barraum sitzen, trinken, kickern, ... kann. Ab dem konzertraum ist dann eintritt, wenn eine veranstaltung stattfindet.

 
[Restapril [Mai [Juni

index kalender adressen texte links kontakt&infos

contact: terminal@free.depgp-keykey fingerprint: C9A4 F811 C250 3148 9FAB 6A1B 9743 6772 90D1 C385