/terminal
dresden
  alternativer veranstaltungskalender / blatt für unterbliebene nachrichten
kalender adressen texte links kontakt&infos

.txt
[15.07.] Die vergessenen Flüchtlinge der Westsahara
Studienreise in ein saharauisches Flüchtlingslager
[12.07.] Atomstaat "made in Gronau"
Polizei räumt Blockade vor der Urananreicherungsanlage
[11.07.] Kein Vertrauen in Umweltminister*innen - Urananreicherungsanlage Gronau blockiert
[26.05.] BNG-FAU ERKÄMPFT AUSSTEHENDE LÖHNE EINES EINLASSDIENSTES
[26.05.] Warnung: Mögliche Abschiebetermine in Balkanstaaten
[25.05.] Emanzipation ist viel geiler - Schweigemarsch stoppen!
[22.05.] BNG-FAU erkämpft ausstehende Löhne eines Einlassdienstes
[21.05.] Ahoi - Ferries not Frontex!
[20.05.] Pressemitteilung: Stadtteilspaziergang. Keine Abschiebung aus unseren Vierteln! Alle bleiben!
[19.05.] Der rechte Rand ist nicht genug: Gegen jeden Nationalismus!
[04.05.] Antifaschist Justus M. vor Gericht freigesprochen
[02.05.] Befangen, Unsensibel, Sachsen?
   .info
Die Unabhängige Beobachtungsstelle NSU-watch - Aufklären und Einmischen

Die rassistische Mordserie des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) markiert eine Zäsur in der bundesrepublikanischen Geschichte. Die unabhängige Beobachtungsstelle "NSU-watch: Aufklären und Einmischen" recherchiert Hintergründe und dokumentiert aktuelle Entwicklungen zum NSU. Diese stellt NSU-watch auf http://www.nsu-watch.info der Öffentlichkeit zur Verfügung. Die unabhängige Beobachtungsstelle wurde von antifaschistischen Projekten aus dem gesamten Bundesgebiet gegründet, die seit mehr als zwei Jahrzehnten die extreme Rechte beobachten. Seit der Selbstenttarnung des NSU am 4. November 2011 bündeln wir unsere Recherchen und unser über die Jahre zusammengetragenes Wissen.

11. bis 18. August Antinationales Sommercamp im Norden | bei Hannover
Ferien von Deutschland machen - Dieses Jahr gibt es wieder ein Antinationales Sommercamp mit Sonne und Theorie, Sommer und Diskussion, Baden und Argumenten. Täglich werden dort zweimal zu entspannten Uhrzeiten mehrere parallele Workshops angeboten, die, wie "im echten Leben", in Konkurrenz stehen zu schwimmen, schlafen, Spaziergängen, kickern und Lagerfeuerromantik (letzteres sehr umstritten). Das Camp findet bei Hannover statt und wird von den Gruppen gegen Kapital und Nation organisiert. **HIER geht es ab dem 02.05. zu organisatorischen Details und zur ANMELDUNG***

12. bis 21. August Anarchistisches Sommercamp 2016 | Nördliches Niederösterreich
Das anarchistische Camp 2016 in Österreich hat zum Ziel, Menschen strömungs-, projekt- und grenzübergreifend zusammenzubringen und die Kooperation innerhalb der linken und anarchistischen Bewegung zu stärken. Herrschaftslose Gesellschaftsalternativen können nicht nur aus Büchern erlernt werden - sie müssen im richtigen Leben erprobt sein. Das Camp kann uns Erfahrungen mit Selbstorganisation ermöglichen, neue Perspektiven für soziales Zusammenleben eröffnen und Ideen für zukünftige Projekte schaffen. Ausserdem fördert die gemeinsame Auseinandersetzung mit herrschaftskritischem Denken das Hinterfragen des eigenen Handelns. Wir wollen eine zentrale Schnittstelle für die verschiedenen Kämpfe gegen die alltäglichen Formen von Rassismus, Sexismus und Ausbeutung schaffen und damit auch ein Vernetzungs- und Aktionsnetzwerk über die Dauer eines Camps hinaus aufbauen. Du brauchst weder in irgendeiner Szene zu sein noch dich mit irgendwelchen Theorien auszukennen, um am A-Camp teilzunehmen. Jede*r ist eingeladen, die*der sich mit emanzipatorischen und antiautoritären Ideen identifizieren kann. Unsere Stärke liegt in solidarischer Gemeinschaft!
>>> https://www.acamp2016.org

15. bis 22. August spoziale Kampfbaustelle | Leipzig, Plagwitz / Lindenau
Abreissen. Umgraben. Aufbauen. Soziale Kampfbaustelle im Leipziger Westen (Lindenau/Plagwitz). Das Viertel soll nicht schöner werden, sondern widerständiger. Auf dem Camp der Sozialen Kampfbaustelle wollen wir uns als Betroffene von Ausgrenzung, Ausbeutung und Verdrängung organisieren. Auf dem Camp wird es Diskussionen, Ideenaustausch, Vernetzung, gemeinsame Aktionen, kollektive Widerstandsstrategien, 'ne Küche für Alle und Campingmöglichkeiten geben. Unser Ziel ist es, gemeinsam gegen unsere Unterdrückung zu kämpfen und sie langfristig abzuschaffen. Das Camp ist erst der Anfang. Weitere Infos unter: http://aufbauen.blogsport.eu

   .dat
Sonntag 31. Juli

20.00 DIY-Eckladen: Küfa - veganes Essen supi Dufte

Montag 1. August

17.30 bis 19.00 Kleines Haus: Counseling For Refugees/ Beratungsangebot für Refugees/ - Every Monday, Kontaktgruppe Asyl e.V., will offer counseling for refugees from 5.30 to 7 p.m. at the Staatsschauspiel - Kleines Haus. The counseling takes place parallel to the meeting point cafe at the Staatschauspiel - Kleines Haus. It is a low-threshold counseling for refugees and we try to support refugees during procedure for granting the right of asylum. If you are a refugee with questions, stop by, we might be able to help you.
18.30 AZ Conni: Kneipen- und Kulturplenum des AZs - Wer sich im AZ kulturell, politisch oder durch Mithilfe bei der Veranstaltungsorganisation einbringen will, oder eigene Ideen für neue Projekte hat, ist herzlich zum offenem Plenum jeden Montag eingeladen.
18.30 Kinder- und Jugendhaus LOUISE: Treffen der Rythm of Resistance Band Dresden - Probe und Treffen der Samba-Aktionsgruppe mit politischem Selbstverständnis. Kontakt unter ror-dresden@systemli.org
19.00 Kleines Haus: Montagscafé im Kleinen Haus - Refugees are welcome here - Jeden Montag ist im Kleinen Haus das Montagscafé -geöffnet. Das Kleine Haus bietet einen -offenen Treffpunkt für Ge-flüchtete und Dresdnerinnen und Dresdner: Sie sind herzlich eingeladen, einfach vorbeizukommen. Das -Montagscafé ist ein Angebot für alle Altersgruppen. Falls sich mal keine -gemeinsame Sprache -findet, sind Dolmetscher vor Ort. Um 15:00 Uhr geht es los mit einem Theaterworkshop, der von Schauspielern und Theaterpädagogen geleitet wird. Es sind keine Theater- und Sprachkenntnisse erforderlich. Ab 17:00 Uhr geht es weiter im Café mit Musik, Snacks und Brettspielen und zwanglosem Verweilen und -Kennenlernen. Ab 19:00 Uhr finden zusätzlich zum Café wöchentlich wechselnde -Aktionen wie zum Beispiel Filme, Vorträge, Tauschbörsen, Lesungen und Konzerte statt, ausserdem gibt es ganz konkrete Hilfs- und Informationsangebote.
19.10 ColoRadio: Das Montagsmagazin
21.00 Luther 33: Küfa - veganes Essen

Dienstag 2. August

ab 19.00 Rudolf-Leonhard-Str. 39: Sprechzeit Rote Hilfe - Ihr könnt uns weiterhin mit einer Mail an dresden (ät) rote-hilfe(punkt) de erreichen. Vorsicht beim verfassen unverschlüsselter Mails. Unseren pgp-Key findet ihr auf der Kontaktseite. Hier gibt auch weitere Tipps zum spurenarmen Surfen.
20.00 AZ Conni: Rote-Hilfe-Küfa
21.00 Chemiefabrik: Konzert: SKAMPIDA - Power-Ragga-Ska-Punk aus Columbien https://de-de.facebook.com/SKAMPIDA/. Anschliessend Dj Ànibal und OFFENE KNEIPE ab 20 Uhr.

Mittwoch 3. August

15.30 Roter Baum: Tafel-Café
17.00 AZ Conni: Start ins Wochenende - Musik, Küche für alle, ggf. Vorträge/Workshops
18.00 bis 20.00 Internationales Begegnungszentrum: Beratung durch Medinetz - In der Bibliothek des IBZ vermittelt die Menschenrechtsinitiative Medinetz Dresden e.V. anonym und kostenlos medizinische Hilfe für Flüchtlinge und Migranten ohne Aufenthaltsstatus. Oder rund um die Uhr telefonisch über 0177-1736781.
18.00 Ausländerrat Dresden e.V.: Club Oase - Der Club Oase ist ein offener Treff für alle in geselliger Atmosphäre mit kulinarischen Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern, Salsa-Kurs, Billard und anderen Tischspielen.
20.00 AZ Conni: Küfa - Ab 20 Uhr gibt es veganes Essen. Das Programm findest du hier
20.00 kosmotique: kosmopolitische Bar - kommt auf ein Bierchen/ eine Cola vorbei und seht selbst...

Donnerstag 4. August

16.00 AZ Conni: Antiautoritärer Jugendtreff - Ihr habt keinen Bock auf Nazis oder andere Arschlöcher? Ihr habt Lust mehr zu machen, als nur irgendwo rumzuhängen? Ihr habt Lust auf Vernetzung und Wissensaustausch? Ziel ist es, einen selbstverwalteten Raum zu schaffen, in dem ihr eigene Ideen entwickeln und verwirklichen könnt. Natürlich soll das Ganze auch einfach Spass machen und euch Rückhalt bieten können.
18.00 bis 20.00 WUMS: Gewerkschaftliche Beratung - Jeden Donnerstag stehen wir für eure Fragen, Vorschläge und Anmerkungen bei unserem Arbeitstreffen im Wums bereit.
20.00 AZ Conni: Offenes Antifa Treffen - mehr Infos unter http://oatdresden.noblogs.org/
22.00 Chemiefabrik: Jugendtanz "nach Art des Hauses" - aktuelles Programm: http://www.jugendtanz-dresden.de

index kalender adressen texte links kontakt&infos

contact: terminal@free.depgp-keykey fingerprint: C9A4 F811 C250 3148 9FAB 6A1B 9743 6772 90D1 C385