/terminal
dresden
  alternativer veranstaltungskalender / blatt für unterbliebene nachrichten
kalender adressen texte links kontakt&infos

.txt
[19.07.] Gegen die Agitations-Strategien der Neuen Rechten und rechtspopulistische Positionen in der "Neuen Friedensbewegung"
Warum es für die antimilitaristische Bewegung wichtig ist, klar zu benennen, wofür sie steht und was ihre Ziele sind.
[16.07.] Totentanz? Es lebe der Jugendtanz!
[15.07.] "Wir sind das Limit": Erstes Klimacamp in Tschechien entert Kohletagebau nahe Most
In Zusammenarbeit mit dem Internationalistischen Zentrum Dresden
[04.07.] Beratung der KOGA in der Spielpause des Kleines Hauses
[03.07.] Ein Identitäres Haus für die Kontrakultur Halle Kubitscheks Traum vom Nazikiez
SACHSEN-ANHALT RECHTSAUSSEN Informationen zur rechten Szene in Sachsen-Anhalt
[02.07.] "Organize!" - (Zwischen-)Ergebnisse eines Brainstormings
[28.06.] Statement Selbermachen 2017: Wie weiter? Wo anfangen?
[26.06.] Vorerst gescheitert
Zwischenbericht aus dem malobeo
[26.06.] Themenschwerpunkt 2017 - Stop Hate!
CSD Woche vom 7. bis 15. Juli in Leipzig
[23.06.] Überschaubare Proteste bei NPD-Aufmarsch in Niedersedlitz
[22.06.] Gruppe Freital: Keine weiteren Ermittlungen gegen Polizisten
[21.06.] Blockadeversuch gegen Aufmarsch von (Neo-)Nazis
   .info
Dokumentation vom Prozessberichtes gegen die "Gruppe Freital"auf addn.me und raa-sachsen.de
Bericht aus Sicht der Nebenklage und
fortlaufender Pressespiegel
Spenden für Prozessbeobachtung
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
https://twitter.com/nsuwatch_sax
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Die Unabhängige Beobachtungsstelle NSU-watch - Aufklären und Einmischen

Die rassistische Mordserie des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) markiert eine Zäsur in der bundesrepublikanischen Geschichte. Die unabhängige Beobachtungsstelle "NSU-watch: Aufklären und Einmischen" recherchiert Hintergründe und dokumentiert aktuelle Entwicklungen zum NSU. Diese stellt NSU-watch auf http://www.nsu-watch.info der Öffentlichkeit zur Verfügung. Die unabhängige Beobachtungsstelle wurde von antifaschistischen Projekten aus dem gesamten Bundesgebiet gegründet, die seit mehr als zwei Jahrzehnten die extreme Rechte beobachten. Seit der Selbstenttarnung des NSU am 4. November 2011 bündeln wir unsere Recherchen und unser über die Jahre zusammengetragenes Wissen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
gedenkplaetze.info ist ein Dokumentations- und Erinnerungsprojekt des AKuBiZ e.V. über die Verbrechen des Nationalsozialismus in der Sächsischen Schweiz
Ausserdem: Comicreihe über "Sachsnitz"

4. April bis 1. Oktober Yohannes. Kein Spaziergang. | Ausstellung | Bürgerbüro Dr. Eva-Maria Stange, Rudolf-Renner-Strasse 51
Ein Fotoprojekt von Inge Jann. Während eines Spaziergangs erzählt Yohannes, 20 Jahre alt, von seinen Erfahrung mit Alltagsrassismus in Dresden.

22. bis 30. Juli lilac P.O.P. - Probierzimmer | Königsbrücker Str. 50 | Dresden
lilac P.O.P. [laihleck pop] | 1 ein Probierzimmer oder auf Schleichwegen zwischen Kategorien mit überaus interessanten weiblichen* Sichtweisen - 2 Zwischennutzung eines leerstehenden Ladengeschäfts - 3 eine Idee, wie Raum genutzt werden kann und ein Versuch dabei Begegnungen und Austausch anzuzetteln. Wir möchten einen Ort schaffen, der sich auf diversen Ebenen mit weiblichen* Sichtweisen als tätige Praxen beschäftigt. lilac P.O.P. hat mit Wissen zu tun: wie wird Wissen weitergetragen, geteilt und angewendet? Ein reichhaltiges Programm, gestaltet von wunderbaren Personen, wird in den 9 Tage Antwortansätze oder Absätze auf diese Fragen finden. Während unserer Öffnungszeiten steht die Ladentür allen Interessierten, Neugierigen und Flanierenden offen. Ihr seid eingeladen vorbei zu kommen! Stöbert in unserer Bücher- und Filmsammlung zu den Themenfeldern Frauen*(Bilder) und ihre Selbstdarstellung, Lesben, weibliche* Sexualität, (architektonischer) Raum und Gender, queere Lebensweisen. Eine feine Zine-Zusammenstellung lässt schmöckern zu und bietet ausgelesene Publikationen zum Kauf an. Es stehen ein Leseplatz, ein Ort zum DVDs schauen und ein grosser Tisch bereit. Ausgestelltes kann befragt werden. Sitzsäcke können besetzt werden. Rund um die Uhr gibt es Kartoffeln! Durchzug im Ladengeschäft ist möglich. Für Erfrischung sorgen wir. Wir freuen uns auf euch. >>> Mehr Infos zu Programm, Künstler*innen und Unterstüzenden

27. bis 30. Juli Sommer, Sonne, selbstgemacht - das Faetzig Camp 2017 für Junge und Junggebliebene | Zentendorf (Ostsachsen)
Sachsen. Diesen Sommer, vom 27. - 30. Juli 2017, findet unweit der Kulturinsel Einsiedel in Zentendorf wieder das Faetzig Camp statt. Das Faetzig Camp will Raum schaffen für politische Inhalte, kulturelle Beiträge und Party. Jenseits von nationalem Denken, Ausbeutung und Unterdrückung sollen hier global und lokal solidarische, antirassistische, feministische, basisdemokratische und ökosoziale Alternativen und Perspektiven entwickelt, diskutiert und gelebt - und abends Konzerte erlebt werden. Geplant und vorbereitet wird das Faetzig Camp von verschiedenen, in der Region vernetzt und engagierten, Einzelpersonen, Kollektiven und Vereinen. >>> mehr Infos zum Programm, Anreise und Hintergründen

31. Juli bis 6. August War starts here - Camp | am Gefechts-Übungs-Zentrum Altmark (GÜZ) in 39 638 Potzehne
[...] Mit dem war-starts-here-Camp wollen wir deutliche Zeichen setzen gegen die kriegerischen Verhältnisse, die hinter Krieg, Terror, Flucht und Migration stehen, sie gemeinsam bekämpfen und uns stark machen für eine Welt, in der niemand mehr aufgrund von zerstörten Lebensgrundlagen und Krieg gezwungen ist, sein/ihr Zuhause zu verlassen. Für eine Welt ohne Grenzen, in der das Leben lebenswert ist - überall. Dazu brauchen wir Dich, Dich …. und Dich, damit uns das gelingen kann. Also komm in die Puschen und bring Dich ein in einen Austausch von Ideen, wie wir gemeinsam wieder antimilitaristisch und antirassistisch sichtbar und in Aktionen stark werden können. Eine andere Welt ist möglich - und nötig! Gemeinsam mit vielen wollen wir die scheinbare Normalität der kriegerischen Verhältnisse offenlegen, stören, blockieren: Spürbare Steine im Getriebe sein.[...] (Den kompletten Aufruf und mehr Infos findet ihr hinter dem Link)
>>> http://www.war-starts-here.camp/

18. bis 23. August Antinationales Sommercamp | Nordbayern
Ferien von Deutschland machen! Dieses Jahr gibt es wieder ein Antinationales Sommercamp mit Sonne und Theorie, Sommer und Diskussion, Baden und Argumenten. Täglich werden dort zweimal zu entspannten Uhrzeiten mehrere parallele Workshops angeboten, die, wie "im echten Leben", in Konkurrenz stehen zu schwimmen, schlafen, Spaziergängen, kickern und Lagerfeuerromantik (letzteres sehr umstritten). Anmelden kann man sich hier ab Juni. Dann ist hier auch die aktualisierte Workshopliste zu finden.
>>> gegner.in

16. September Welcome United Fighting for social rights - Antiracist Parade / commUNITY-Carnival in Berlin
We won't get used to what is happening right before our eyes and what is declared as normal: The situation is not getting better. Suffering and death are no exceptions anymore. They shape the daily lives of all those who still do not belong to this country and of those who still seek to come here. People are being insulted, spat on and beaten. The solidarity of hundreds of thousands is mistreated and stamped on. We are looked at with a lot of suspicion. They build fences to prevent us from entering. They deport us to make us disappear. But we are here. We will stay. We have our hopes. We have our dreams. We live. Welcome united.
>>> http://www.welcome-united.org

6. bis 8. Oktober "Migration. Selbstbestimmte Entwicklung. Ökologische Krisen" (Konferenz) | Leipzig
In Leipzig wird eine Konferenz stattfinden, die sich aus einer praktischen und politischen Perspektive mit den Zusammenhängen zwischen Flucht und Migration, selbstbestimmter Entwicklung und ökologischer Krise auseinandersetzen soll. Wenn wir von "praktischer und politischer Perspektive" sprechen, wollen wir zum Ausdruck bringen, dass es sich nicht um eine wissenschaftliche Konferenz handeln soll, auch wenn wir uns wünschen würden, dass auch Wissenschaftler_innen zu Wort kommen. Vielmehr möchten wir zu einer grundsätzlichen Debatte mit ganz verschiedenen Akteur_innen einladen: Selbstorganisierten Geflüchteten und Migrant_innen, antirassistischen Gruppen, Klimaaktivist_innen, landwirtschaftspolitischen Netzwerken, Mitarbeiter_innen von NGO, Wissenschaftler_innen und allen anderen, die das Thema für wichtig und relevant erachten. Organisiert u.a. von Afrique Europe Interact, Konzeptwerk Neue Ökonomie, glokal e.V., Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen. >>> mehr Infos

   .dat
Samstag 29. Juli

ab 16.00 Probierzimmer: Workshop, Film: lilac P.O.P. - 16:00 - 19:00 Was stimmt?

Sonntag 30. Juli

15.00 bis 16.30 Gerede e.V. Büro: Beratung für Mädchen/Frauen - Ein offenes Ohr für Frauen, ob im Coming Out oder davor oder schon lesbisch lebend, hat im Gerede e.V. Isabell Häger. Tel: 0351/80 444 80, E-mail: beratung@gerede-dresden.de
ab 17.00 Probierzimmer: Gespräch, Audioabschluss: lilac P.O.P. - 17:00 lilac P.O.P. unter'm Strich
20.00 DIY-Eckladen: Küfa - veganes Essen supi Dufte
21.00 Chemiefabrik: Konzert: Punkerpicknick: HARDSIDE, WILL TO DIE - Einlass: 20:00 Uhr Start: 21:00 Uhr HARDSIDE / USA - WILL TO DIE / USA

Montag 31. Juli

14.00 bis 17.00 Johannstädter Kulturtreff: Café Halva - Jeden Montag und Donnerstag von 14.00 bis 17.00 Uhr backen 16 Frauen verschiedene Kuchen, Gebäck, aber auch herzhafte Snacks aus ihren Herkunftsländern Syren, Afghanistan, Tschetschenien, Georgien und Algerien. In vier Teams betreiben sie im regelmässigen Wechsel das Café.b"Café Halva" ist ein Ort der Begegnung und des Austauschs der Macherinnen und BesucherInnen de Cafés. "Café Halva" ist ein Kooperationsprojekt des Interkulturellen Frauentreffs des Ausländerrat Dresden e.V. und des Johannstädter Kulturtreff e.V.
15.00 bis 16.00 Gerede e.V.: Beratung lsbti* Geflüchtete - Sprachen: deutsch, englisch, arabisch, spanisch; für andere Sprachen bitte vorher per Email (refugees@gerede-dresden.de) anfragen
16.00 bis 18.00 Aussenstelle Gerede e.V.: refugee* talk - Gruppe für queere Geflüchtete
17.30 bis 19.00 Kleines Haus: Counseling For Refugees/ Beratungsangebot für Refugees/ - Every Monday, Kontaktgruppe Asyl e.V., will offer counseling for refugees from 5.30 to 7 p.m. at the Staatsschauspiel - Kleines Haus. The counseling takes place parallel to the meeting point cafe at the Staatschauspiel - Kleines Haus. It is a low-threshold counseling for refugees and we try to support refugees during procedure for granting the right of asylum. If you are a refugee with questions, stop by, we might be able to help you.
18.30 AZ Conni: Kneipen- und Kulturplenum des AZs - Wer sich im AZ kulturell, politisch oder durch Mithilfe bei der Veranstaltungsorganisation einbringen will, oder eigene Ideen für neue Projekte hat, ist herzlich zum offenem Plenum jeden Montag eingeladen.
19.00 Kleines Haus: Montagscafé im Kleinen Haus - Refugees are welcome here - Jeden Montag ist im Kleinen Haus das Montagscafé -geöffnet. Das Kleine Haus bietet einen -offenen Treffpunkt für Ge-flüchtete und Dresdnerinnen und Dresdner: Sie sind herzlich eingeladen, einfach vorbeizukommen. Das -Montagscafé ist ein Angebot für alle Altersgruppen. Falls sich mal keine -gemeinsame Sprache -findet, sind Dolmetscher vor Ort. Um 15:00 Uhr geht es los mit einem Theaterworkshop, der von Schauspielern und Theaterpädagogen geleitet wird. Es sind keine Theater- und Sprachkenntnisse erforderlich. Ab 17:00 Uhr geht es weiter im Café mit Musik, Snacks und Brettspielen und zwanglosem Verweilen und -Kennenlernen. Ab 19:00 Uhr finden zusätzlich zum Café wöchentlich wechselnde -Aktionen wie zum Beispiel Filme, Vorträge, Tauschbörsen, Lesungen und Konzerte statt, ausserdem gibt es ganz konkrete Hilfs- und Informationsangebote.
19.10 ColoRadio: Das Montagsmagazin
21.00 L33: vegane Küfa - Jede_r darf sich einbringen - DIY Küfa - Für freie Termine bitte luther33[aet]riseup.net kontaktieren oder Montags einfach mal vorbeikommen!

Dienstag 1. August

Werkstadtpirat*Innen: Werkstadtpiraten Öffnungszeit - Wer ist in seinem Leben noch nicht an die Grenzen des eigenen Könnens oder des Werkstattkoffers gestossen? Wer seine Ideen trotzdem nicht so einfach aufgeben will, braucht eine umfangreiche Werkstatt und die Vernetzung mit anderen Menschen. Die DIY-Werkstatt bietet dir eine Plattform zum Austausch von Wissen und Fähigkeiten auf einer gleichberechtigten Basis. Vielfältiges Werkzeug und das dazugehörige Material für Metall- und Holzbearbeitung sowie Fahrradschrauben sind vorhanden - eine Spendenkasse für entstehende Unkosten auch. Ausserdem jeden 2. Samstag im Monat von 14.00 - 18.00 Uhr
15.00 bis 17.00 Gerede e.V. Büro: Beratung für Transgender und Bi - Mit Isabell Häger für Transgender und Bi. Tel: 0351/80 444 80, E-mail: beratung@gerede-dresden.de
16.00 bis 18.00 Platzda: Language cafe for all - Sprachcafe für alle - Every language counts and is spoken. Jede Sprache zählt und wird gesprochen.
ab 19.00 Rudolf-Leonhard-Str. 39: Sprechzeit Ermittlungsausschuss - Bis 18.7.17 könnt ihr uns weiterhin besuchen. Danach haben wir Sommerpause, aber ihr könnt uns mit einer Mail an ea-dresden (ät) so36 (punkt) net erreichen. Vorsicht beim verfassen unverschlüsselter Mails. Unseren pgp-Key findet ihr auf der Kontaktseite.
20.00 Club Novitatis: Konzert: LANDMVRKS + 18Miles + Access Unlocked
20.00 Chemiefabrik: offene Kneipe

Mittwoch 2. August

15.30 Roter Baum: Jukü - Jugendküche zum selber kochen - kostenlos aber nicht umsonst! Wir laden euch ein jeden Mittwoch mit uns zusammen zu kochen, dabei möchten wir gemeinsam bsprechen was aktuell im Jugendhaus passiert und auf welche Projekte ihr Bock habt. Wir beginnen gegen 15:30 mit kochen und essen gegen 18:00. Kommt vorbei und bringt euch ein. Ab 19:30 gibt es eine offene Jamsession.
17.00 bis 22.00 AZ Conni: Start ins Wochenende - Jeden Mittwoch von Juni bis August tauschen wir unsere Bauhelme gegen Sonnenhüte und chillen mit euch bei entspannter Musik im Conni Aussengelände. Ihr könnt an Workshops teilnehmen, Vorträge hören oder euch einfach die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. In diesem Jahr erwartet euch Musik von DJs aus den Genres Techno, House, Hip Hop, Drum'n'Bass, Chill Out, Deephouse und Punk. Es wird u.a. eine Fahrrad Selbsthilfe Werkstatt, einen Stencil und Graffitti Workshop, Filmabende und vieles mehr geben. Das konkrete Programm findet ihr demnächst hier auf unserer Website und bei Facebook.
18.00 bis 20.00 Internationales Begegnungszentrum: Beratung durch Medinetz - In der Bibliothek des IBZ vermittelt die Menschenrechtsinitiative Medinetz Dresden e.V. anonym und kostenlos medizinische Hilfe für Flüchtlinge und Migranten ohne Aufenthaltsstatus. Oder rund um die Uhr telefonisch über 0177-1736781.
18.00 Ausländerrat Dresden e.V.: Club Oase - Der Club Oase ist ein offener Treff für alle in geselliger Atmosphäre mit kulinarischen Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern, Salsa-Kurs, Billard und anderen Tischspielen.
20.00 kosmotique: kosmopolitische Bar - kommt auf ein Bierchen/ eine Cola vorbei und seht selbst...
ab 20.00 Platzda: Offener Mittwoch - Open wednesday - Dieser Tag wird von dir mit Inhalt gefüllt. - This day is filled with content by you.

index kalender adressen texte links kontakt&infos

contact: terminal@free.depgp-keykey fingerprint: C9A4 F811 C250 3148 9FAB 6A1B 9743 6772 90D1 C385