/terminal
dresden
  alternativer veranstaltungskalender / blatt für unterbliebene nachrichten
kalender adressen texte links kontakt&infos

[Mai [Juni

Donnerstag 24. April 2014
LadenCafe aha Kreuzstrasse 7
Dialog der Kulturen
Ausstellung: Kasachstan - ein Land im Herzen Eurasiens
       Fotografie zu Landschaft, Gesellschaft und Kultur Kasachstans mit Unterstützung der Deutsch-Kasachischen Gesellschaft e.V.

17.00 Haus der Kirche Hauptstr. 23
Aus-Lese. Eine lectio continua
Lese-Zirkel: Zum Werk von Albert Camus
       Sein Name - (s)ein Programm: Der Titel unseres Lese-Zirkels steht für die gemeinsame Lektüre ausgewählter Werke der (Welt-)Literatur, die Grundfragen des Seins und der menschlichen Existenz zum Gegenstand und Thema haben. Die alleine und gemeinsam zu lesenden Texte sollen dabei in ihrem jeweiligen Kontext systematisch erschlossen und offen diskutiert werden.

20.00 Altes Wettbüro Antonstrasse 8
Vortrag: Jugendkulturen in Israel
       Der Begriff "Jugendkultur" lässt uns für gewöhnlich zunächst an wütende Punks, traurige Emo-kids, Rapper in baggy-pants und andere bekannte Codes und Trends der westlichen Kultur denken. Wie jedes andere Land auch, das Teil am verwestlichten Welt-handel hat, wird Israel stark von der west-lichen Kultur beeinflusst. Wenn wir unseren Blick jedoch hinter diese offensichtlichen Merkmale wenden, finden wir ein deutlich breiteres Feld von kulturellen Bewegungen und sich gegenseitig in Bezug nehmende Identitäten innerhalb der vielfältigen Gesellschaft Israels.
Die andauernde Besetzung der palästinensischen Gebiete, die starke zionistische Gesinnung und die Militärpflicht für die israelische Jugend im Alter von 18 bis 21 Jahren sind nur ein paar der Faktoren, die zusammen mit den Konflikten, die durch den Versuch entstehen, zahllose eingewanderte Gruppen von Juden und Nichtjuden in so einem kleinen und streng abgesteckten Land in gemeinsame Werte von kultureller Identität und Ideologie zu integrieren, Israel zu einem riesigen kulturellen Schmelztiegel machen, was zuerst und vor allem durch die Jugend so empfunden wird.
Der Vortrag wird versuchen, in aller Kürze die verschiedenen Jugendkulturen und Jugendgruppen, die in Israel und in den besetzten Gebieten am bedeutendsten sind, grob darzustellen und ihre Beziehungen zu Israels vorherrschender Kultur, Demographie und Geschichte anzudeuten.
Gabriel S. Moses (Jahrgang 1982) ist Sequential Artist und Graphikdesigner. Seine Arbeiten reichen von digitalen Infographiken bis hin zu traditionellen Tintenzeichnungen, seine Präsentations-formen von digitalen Projektionen und Drucken bis hin zu Graphic Novels und illustrierten Aufsätzen (Spunk, Subz, Image Match). Er ist in Israel geboren und aufgewachsen und lebt heute vorwiegend in Berlin. Ein Hauptthema in seinen Arbeiten sind Jugendliche und Jugend-kulturen.
Mehr zur Kunst von Gabriel S. Moses: www.gabsmoses.com

20.00 Sabotage Bautzner Str. 75 HH
Konzert (Chicago Blues/ Boogie/ Funk): Congo Square
       Johnny Winter, Carlos Santana bis hin zu Hansi Biebl - Congo Square bringt den Blues in allen Varianten. Links: http://www.youtube.com/watch?v=IVImW4HZE_Y

20.00 DIY Eckladen
Food Not Bombs

20.00 AZ Conni Rudolf-Leonhard-Str. 39
Offenes Antifa Treffen
       mehr Infos unter http://venceremos.sytes.net/oat.html

22.00 Chemiefabrik Grossenhainer Str. 28
Jugendtanz "nach Art des Hauses"
       aktuelles Programm: http://www.jugendtanz-dresden.de

 
[Mai [Juni

index kalender adressen texte links kontakt&infos

contact: terminal@free.depgp-keykey fingerprint: C9A4 F811 C250 3148 9FAB 6A1B 9743 6772 90D1 C385