/terminal
dresden
  alternativer veranstaltungskalender / blatt für unterbliebene nachrichten
kalender adressen texte links kontakt&infos

.txt
[19.07.] Gegen die Agitations-Strategien der Neuen Rechten und rechtspopulistische Positionen in der "Neuen Friedensbewegung"
Warum es für die antimilitaristische Bewegung wichtig ist, klar zu benennen, wofür sie steht und was ihre Ziele sind.
[16.07.] Totentanz? Es lebe der Jugendtanz!
[15.07.] "Wir sind das Limit": Erstes Klimacamp in Tschechien entert Kohletagebau nahe Most
In Zusammenarbeit mit dem Internationalistischen Zentrum Dresden
[04.07.] Beratung der KOGA in der Spielpause des Kleines Hauses
[03.07.] Ein Identitäres Haus für die Kontrakultur Halle Kubitscheks Traum vom Nazikiez
SACHSEN-ANHALT RECHTSAUSSEN Informationen zur rechten Szene in Sachsen-Anhalt
[02.07.] "Organize!" - (Zwischen-)Ergebnisse eines Brainstormings
[28.06.] Statement Selbermachen 2017: Wie weiter? Wo anfangen?
[26.06.] Vorerst gescheitert
Zwischenbericht aus dem malobeo
[26.06.] Themenschwerpunkt 2017 - Stop Hate!
CSD Woche vom 7. bis 15. Juli in Leipzig
[23.06.] Überschaubare Proteste bei NPD-Aufmarsch in Niedersedlitz
[22.06.] Gruppe Freital: Keine weiteren Ermittlungen gegen Polizisten
[21.06.] Blockadeversuch gegen Aufmarsch von (Neo-)Nazis
   .info
Dokumentation vom Prozessberichtes gegen die "Gruppe Freital"auf addn.me und raa-sachsen.de
Bericht aus Sicht der Nebenklage und
fortlaufender Pressespiegel
Spenden für Prozessbeobachtung
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
https://twitter.com/nsuwatch_sax
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Die Unabhängige Beobachtungsstelle NSU-watch - Aufklären und Einmischen

Die rassistische Mordserie des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) markiert eine Zäsur in der bundesrepublikanischen Geschichte. Die unabhängige Beobachtungsstelle "NSU-watch: Aufklären und Einmischen" recherchiert Hintergründe und dokumentiert aktuelle Entwicklungen zum NSU. Diese stellt NSU-watch auf http://www.nsu-watch.info der Öffentlichkeit zur Verfügung. Die unabhängige Beobachtungsstelle wurde von antifaschistischen Projekten aus dem gesamten Bundesgebiet gegründet, die seit mehr als zwei Jahrzehnten die extreme Rechte beobachten. Seit der Selbstenttarnung des NSU am 4. November 2011 bündeln wir unsere Recherchen und unser über die Jahre zusammengetragenes Wissen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
gedenkplaetze.info ist ein Dokumentations- und Erinnerungsprojekt des AKuBiZ e.V. über die Verbrechen des Nationalsozialismus in der Sächsischen Schweiz
Ausserdem: Comicreihe über "Sachsnitz"

4. April bis 1. Oktober Yohannes. Kein Spaziergang. | Ausstellung | Bürgerbüro Dr. Eva-Maria Stange, Rudolf-Renner-Strasse 51
Ein Fotoprojekt von Inge Jann. Während eines Spaziergangs erzählt Yohannes, 20 Jahre alt, von seinen Erfahrung mit Alltagsrassismus in Dresden.

18. bis 23. August Antinationales Sommercamp | Nordbayern
Ferien von Deutschland machen! Dieses Jahr gibt es wieder ein Antinationales Sommercamp mit Sonne und Theorie, Sommer und Diskussion, Baden und Argumenten. Täglich werden dort zweimal zu entspannten Uhrzeiten mehrere parallele Workshops angeboten, die, wie "im echten Leben", in Konkurrenz stehen zu schwimmen, schlafen, Spaziergängen, kickern und Lagerfeuerromantik (letzteres sehr umstritten). Anmelden kann man sich hier ab Juni. Dann ist hier auch die aktualisierte Workshopliste zu finden.
>>> gegner.in

16. September Welcome United Fighting for social rights - Antiracist Parade / commUNITY-Carnival in Berlin
We won't get used to what is happening right before our eyes and what is declared as normal: The situation is not getting better. Suffering and death are no exceptions anymore. They shape the daily lives of all those who still do not belong to this country and of those who still seek to come here. People are being insulted, spat on and beaten. The solidarity of hundreds of thousands is mistreated and stamped on. We are looked at with a lot of suspicion. They build fences to prevent us from entering. They deport us to make us disappear. But we are here. We will stay. We have our hopes. We have our dreams. We live. Welcome united.
>>> http://www.welcome-united.org

6. bis 8. Oktober "Migration. Selbstbestimmte Entwicklung. Ökologische Krisen" (Konferenz) | Leipzig
In Leipzig wird eine Konferenz stattfinden, die sich aus einer praktischen und politischen Perspektive mit den Zusammenhängen zwischen Flucht und Migration, selbstbestimmter Entwicklung und ökologischer Krise auseinandersetzen soll. Wenn wir von "praktischer und politischer Perspektive" sprechen, wollen wir zum Ausdruck bringen, dass es sich nicht um eine wissenschaftliche Konferenz handeln soll, auch wenn wir uns wünschen würden, dass auch Wissenschaftler_innen zu Wort kommen. Vielmehr möchten wir zu einer grundsätzlichen Debatte mit ganz verschiedenen Akteur_innen einladen: Selbstorganisierten Geflüchteten und Migrant_innen, antirassistischen Gruppen, Klimaaktivist_innen, landwirtschaftspolitischen Netzwerken, Mitarbeiter_innen von NGO, Wissenschaftler_innen und allen anderen, die das Thema für wichtig und relevant erachten. Organisiert u.a. von Afrique Europe Interact, Konzeptwerk Neue Ökonomie, glokal e.V., Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen. >>> mehr Infos

   .dat
Mittwoch 23. August

15.30 Roter Baum: Jukü - Jugendküche zum selber kochen - kostenlos aber nicht umsonst! Wir laden euch ein jeden Mittwoch mit uns zusammen zu kochen, dabei möchten wir gemeinsam bsprechen was aktuell im Jugendhaus passiert und auf welche Projekte ihr Bock habt. Wir beginnen gegen 15:30 mit kochen und essen gegen 18:00. Kommt vorbei und bringt euch ein. Ab 19:30 gibt es eine offene Jamsession.
17.00 bis 22.00 AZ Conni: Start ins Wochenende - Jeden Mittwoch von Juni bis August tauschen wir unsere Bauhelme gegen Sonnenhüte und chillen mit euch bei entspannter Musik im Conni Aussengelände. Ihr könnt an Workshops teilnehmen, Vorträge hören oder euch einfach die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. In diesem Jahr erwartet euch Musik von DJs aus den Genres Techno, House, Hip Hop, Drum'n'Bass, Chill Out, Deephouse und Punk. Es wird u.a. eine Fahrrad Selbsthilfe Werkstatt, einen Stencil und Graffitti Workshop, Filmabende und vieles mehr geben. Das konkrete Programm findet ihr demnächst hier auf unserer Website und bei Facebook.
18.00 bis 20.00 Internationales Begegnungszentrum: Beratung durch Medinetz - In der Bibliothek des IBZ vermittelt die Menschenrechtsinitiative Medinetz Dresden e.V. anonym und kostenlos medizinische Hilfe für Flüchtlinge und Migranten ohne Aufenthaltsstatus. Oder rund um die Uhr telefonisch über 0177-1736781.
18.00 Ausländerrat Dresden e.V.: Club Oase - Der Club Oase ist ein offener Treff für alle in geselliger Atmosphäre mit kulinarischen Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern, Salsa-Kurs, Billard und anderen Tischspielen.
20.00 kosmotique: kosmopolitische Bar - kommt auf ein Bierchen/ eine Cola vorbei und seht selbst...
ab 20.00 Platzda: Offener Mittwoch - Open wednesday - Dieser Tag wird von dir mit Inhalt gefüllt. - This day is filled with content by you.

Donnerstag 24. August

10.00 bis 16.00 SLpB: Tagung: Zwischen Bots und Spots - Wie funktioniert digitaler Wahlkampf wirklich? #DigiWK - Die Zeiten, in denen sich Wahlkämpfe überwiegend auf zugigen Markplätzen abspielten und Wahlwerbespots ausschliesslich vor den Abendnachrichten gesendet wurden, sind vorbei. Längst spielt sich auch in Deutschland der Wahlkampf immer mehr im Internet ab. Auf allen Social Media-Kanälen werden wir vom Thema Wahlen verfolgt: Mit Fake News machen sich die Kandidaten gegenseitig schlecht, Armeen von Social Bots suggerieren breite Zustimmung für populistische Thesen und mittels findiger Algorithmen wird unsere Meinungsbildung beeinflusst. Was ist dran an diesen Schreckensszenarien? Unter dem Titel "Zwischen Bots und Spots" wollen wir uns in dieser Veranstaltung anschauen, wie der digitale Wahlkampf tatsächlich funktioniert: Einführen in das Thema mit einem Überblick über das bisherige Geschehen im digitalen Bundestagswahlkampf wird der Politikberater und Blogger Martin Fuchs, der auch im Netz als der "Hamburger Wahlbeobachter" www.hamburger-wahlbeobachter.de bekannt geworden ist.
14.00 bis 17.00 Johannstädter Kulturtreff: Café Halva - Jeden Montag und Donnerstag von 14.00 bis 17.00 Uhr backen 16 Frauen verschiedene Kuchen, Gebäck, aber auch herzhafte Snacks aus ihren Herkunftsländern Syren, Afghanistan, Tschetschenien, Georgien und Algerien. In vier Teams betreiben sie im regelmässigen Wechsel das Café.b"Café Halva" ist ein Ort der Begegnung und des Austauschs der Macherinnen und BesucherInnen de Cafés. "Café Halva" ist ein Kooperationsprojekt des Interkulturellen Frauentreffs des Ausländerrat Dresden e.V. und des Johannstädter Kulturtreff e.V.
15.00 bis 19.00 Gerede Café: he*talk - Jeden Donnerstag treffen sich die Jungs (bis 27 Jahre) im Gerede-Cafe. Hier kann geredet, gelacht und sich ausgetauscht werden. Egal ob schwul, bi, trans oder hetero. Jeder kann dabei sein, Meinungen äussern, Spass haben und neue Erfahrungen und Freundschaften mitnehmen.
15.00 bis 16.00 Gerede e.V.: Beratung lsbti* Geflüchtete - Sprachen: deutsch, englisch, arabisch, spanisch; für andere Sprachen bitte vorher per Email (refugees@gerede-dresden.de) anfragen
19.00 Hygiene-Museum: Reihe: Zurück oder Zukunft. Wie wir in Dresden leben wollen Vortrag mit Podiumsdiskussion: Wie werden wir miteinander reden? - Auftakt der Dresden-Reihe "Zurück oder Zukunft" mit OB Dirk Hilbert und der islamischen Religionspädagogin Lamya Kaddor
19.00 HATiKVA e.V.: Ausstellungseröffnung: Mit der Camera Obscura auf den Friedhof - Fotografien und Zeichnungen im Dialog - Eine Camera Obscura ist ein dunkler Kasten mit einem Loch in der Wand, welche als Metapher für die menschliche Wahrnehmung und für die Herstellung von Bildern verwendet wird. In unserer Ausstellung führen wir beides, Fotografie und die menschliche Wahrnehmung zusammen. Günther Engelhardt präsentiert faszinierende Aufnahmen des Alten Jüdischen Friedhofs, welche er mit seiner Camera Obscura im Jahreslauf geschossen hat. Ergänzt werden seine Fotografien durch Zeichnungen von Henry Leonhardt, die ebenfalls über mehrere Monate und Jahreszeiten entstanden sind. So werden dem künstlichen Auge der Camera Obscura zwei menschliche Augen gegenüberstellt, wodurch ein direkter Vergleich ermöglicht wird.
19.00 Kinder- und Jugendhaus LOUISE: Treffen der Rythm of Resistance Band Dresden - Probe und Treffen der Samba-Aktionsgruppe mit politischem Selbstverständnis.
19.30 Platzda: Food for all - Nachbar*innen teilen ihre Kochkünste. - Neighbours share their knowledge of cooking.
20.00 veränderbar: Überraschungsfilm - Präsentiert von artderkultur.
20.30 bis 21.30 ColoRadio: Radiosendung: RVMM

Freitag 25. August

Samstag 26. August

Sonntag 27. August

15.00 bis 16.30 Gerede e.V. Büro: Beratung für Mädchen/Frauen - Ein offenes Ohr für Frauen, ob im Coming Out oder davor oder schon lesbisch lebend, hat im Gerede e.V. Isabell Häger. Tel: 0351/80 444 80, E-mail: beratung@gerede-dresden.de
20.00 DIY-Eckladen: Küfa - veganes Essen supi Dufte

index kalender adressen texte links kontakt&infos

contact: terminal@free.depgp-keykey fingerprint: C9A4 F811 C250 3148 9FAB 6A1B 9743 6772 90D1 C385